Bausteine zur Realisierung

  1. Promotoren: Das Talentarium OWL ist Chance und Gemeinschaftsaufgabe zugleich für unsere Region, daher sind jetzt starke Promotoren aus Wirtschaft und Politik gefragt, die die Sache von Anfang an mittragen.
  2. Beteiligte: Das Talentarium OWL hat viele Facetten, Beteiligung vieler Kompetenzen ist notwendig, um das optimale Ergebnis zu realisieren: personell, inhaltlich, sachlich und finanziell.
  3. Location: Ein zentrales Gebäude wird die „location“ für das Talentarium OWL sein. Ein - mit Bus und Bahn gut erreichbares - Gebäude in OWL ist die Grundlage. Neue Nutzung für alte Leerstände kann Synergien bieten.
  4. Finanzierung: Das Talentarium OWL ist angelegt auf eigene Refinanzierung und wirtschaftlichen Betrieb. Starke Partnerschaften werden aber auch für den Start gebraucht: öffentliche Förderung, Stiftungen und Sponsoren sind für die Startphase gefragt.
  5. Markt: Das Talentarium OWL soll InteressentInnen aus einem Umkreis von ca. 200 km anziehen. Nachfrage/Umsatzplanung, Konkurrenzanalyse, Zielgruppensondierungen müssen weiter konkretisiert werden.
  6. Projektmanagement: Idee und Grobkonzept für das Talentarium OWL sind bereits erarbeitet, mit der Gründung des Vereins Talentarium OWL e.V. wurden die Kräfte gebündelt. Jetzt muss die Idee ihre Kraft beweisen: dazu soll als erster Schritt ein Projektmanagement personell und sachlich abgesichert werden.

 

 


Talentarium OWL e.V. | Imke Rademacher | Altstädter Kirchstraße 12a | 33602 Bielefeld